Blog Archives

Wochenübersicht

– Die Waterboyz-Männerrunde laden dienstags ab 18.15 Uhr zur gemeinsamen Zeit ein. Mittwochs findet Bibel und Beten statt – 1 Powerstunde von 9-10 Uhr. Das Allee-Café ist nun wieder geöffnet: Jeden Mittwoch von 15.30 Uhr – 17.30 Uhr. Freitags trifft sich im CVJM der Teenkreis um 15.30 Uhr, sonntags die Jugend ab 18.00 Uhr im Gemeindezentrum. Jeden Sonntag parallel zum Gottesdienst: Kindergottesdienst!

– 26.9.: 10.30 Uhr Gottesdienst mit Predigt von Rolf Schwärzel zum Thema: „Zweifel, der kleine Bruder des Glaubens“.

– Ab dem 15.9. – 19.30 Uhr startet ein „Gemeindehauskreis“ – mit Singen, Gemeinschaft, Bibellesen und Gebet. Offen für Jedermann und – frau! – Am 14.10. Allee-Kino – Herzlich willkommen zu einem besonderen Film!

Wochenübersicht

– Die Waterboyz-Männerrunde laden dienstags ab 18.15 Uhr zur gemeinsamen Zeit ein. Mittwochs findet Bibel und Beten statt – 1 Powerstunde von 9-10 Uhr. Das Allee-Café ist nun wieder geöffnet: Jeden Mittwoch von 15.30 Uhr – 17.30 Uhr. Freitags trifft sich im CVJM der Teenkreis um 15.30 Uhr, sonntags die Jugend ab 18.00 Uhr im Gemeindezentrum. Jeden Sonntag parallel zum Gottesdienst: Kindergottesdienst!

– 19.9.: 10.30 Uhr Gottesdienst mit Predigt von Dr. Jochen Fiebrantz, Allianzmission zum Thema: „The Mission Gap– Die Missionarische Lücke“. Anschließend Einladung zum Bleiben bei Kaffee und Fingerfood.

– Ab dem 15.9. – 19.30 Uhr startet ein „Gemeindehauskreis“ – mit Singen, Gemeinschaft, Bibellesen und Gebet. Offen für Jedermann und – frau! – Am 14.10. Allee-Kino – Herzlich willkommen zu einem besonderen Film!

Nach Hause Kommen

Melanie Carstens (Hrsg.)
12 Wege, Gott im Alltag zu begegnen

Gott ist ein vielfältiger Gott. Und so vielfältig und bunt sind die Möglichkeiten, ihm nahe zu sein.
In diesem Buch teilen 12 Autorinnen ihre persönlichen Wege, bei Gott anzukommen. Ein wunderschöner Begleiter für geborgene Zeiten mit Gott.
Leseprobe: https://www.scm-brockhaus.de/media/import/mediafiles/PDF/226970000_Leseprobe.pdf

In die Weite leben

Elena Schulte
Kämpfe, die sich lohnen. Kraft, die dich trägt. Abenteuer, die gefeiert werden wollen.

Lerne, die Strategien des Durcheinanderbringers zu erkennen und seine Lügen zu entlarven. Entdecke Gott, der dir mitten im Kampf zur Seite steht, klare Sicht schenkt und dich schützt. Gib Gottes Wahrheit Raum und lebe mutig in der Autorität, die Christus dir verleiht.
Leseprobe: https://www.scm-brockhaus.de/media/import/mediafiles/PDF/226959000_Leseprobe.pdf

Gottesdienste in der Coronazeit

Als FeG Aurich feiern wir seit dem 7.3. wieder Präsenzgottesdienste abhängig von den Inzidenzwerten und der pandemischen Lage. Auf unserem YouTube-Kanal „FeG Aurich“ bieten wir zusätzlich jeden Sonntag aktuelle Videogottesdienste an. Falls das Wetter es zulässt können wir auch kurzfristig auf den Gemeindegarten ausweichen.

Die aktuelle Predigtreihe lautet: „Sehnsucht: Leben“. Sehnsucht nach Leben ist mit zunehmenden Lockerungen stark zu spüren und zutiefst menschlich. Wo finden wir …Leben und wo wird unsere Sehnsucht gestillt. Die Gottesdienste vom 20.6. – 25.07. drehen sich um diese Sehnsucht und einige Ausprägungen davon. 20. und 27.6.: Sehnsucht: Leben; 4.7. – Sehnsucht: Freiheit; 11.7 – Sehnsucht: Wertschätzung

Predigten – Aktuell

Weitere Predigten finden sie im internen Bereich.
Aktuelle Predigt auf
You Tube

 
 
 
 
 
 
 
 

FeG – Aurich Maßnahmen in Corona-Zeiten

„Gott hat uns nicht gegeben einen Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“ 2. Tim 1,7

Liebe FeG – Auricher und liebe Freunde und Interessierte,

die Folgen der Pandemie des Corona-Virus-Desease 2019 (Covid-19) stellen auch Fragen an das gemeindliche Leben und erfordern Maßnahmen.

Das heißt: Es findet eingeschränkter Gottesdienst und Jugend, kein Allee-Café statt… Die Kleingruppen der Gemeinde, die privat stattfinden, bitten wir, von Treffen abzusehen und falls doch Treffen stattfinden, die Hinweise weiter unten zu beachten.

  • Zum Gebetsspaziergang (Kreisziehen) am 15. des Monats um 20.00 Uhr laden wir herzlich ein, ebenfalls verbunden mit der Bitte die Hinweise unten zu beachten.
  • Wir werden Euch informieren, ob aktuelle Predigten über die Homepage zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus wollen wir geeignete Wege des Miteinanders pflegen und besonders in dieser Zeit füreinander beten und uns vom Geist Gottes leiten lassen zu Mut, Liebe und Besonnenheit! Dabei lassen wir uns von den Auflagen und Empfehlungen des niedersächsischen Gesundheitsministeriums leiten.

Wir bitten eindringlich, besondere Maßnahmen zu ergreifen, die besonders den Schutzbedürftigen (Ältere und Kranke) unter uns helfen.

  1. Wer Symptome aufweist, die auf Corona hinweisen, sollte zu Hause bleiben und kann Axel oder einer Ältesten/einem Ältesten gerne eine Info per Telefon oder Mail schicken, sodass wir füreinander beten können. Selbstverständlich wird das vertraulich behandelt! Diese Anliegen bleiben dann im Ältestenkreis.
  2. Chronisch Kranke bleiben am besten zu Hause und auch unseren älteren Geschwistern raten wir, Gruppen zu vermeiden.
  3. Beim Eintreten in das Gemeindehaus, werden die Hände mit Desinfektionsmittel gereinigt.
  4. Wir verzichten gemeinsam auf das Händeschütteln und schenken uns ein Lächeln zur Begrüßung.
  5. Wir achten auf Hygiene, in dem wir sehr regelmäßig für 30 sec Hände mit Seife waschen und sie desinfizieren.
  6. Niesen und Husten nur in die Armbeuge.
  7. Außerdem halten wir Abstand zueinander.
  8. Wir verwenden Desinfektionsmittel zur Reinigung der Oberflächen, Papiertaschentücher und Papiertrockentücher auf den Toiletten.
  9. Außerdem lüften wir die Räumlichkeiten regelmäßig.
  10. Vor den Veranstaltungen wird es nun Hinweise zu geeigneten Schutzmaßnahmen geben.

Viele Menschen haben jetzt Angst! Als Christen haben wir Antworten auf Fragen nach dem Tod und der Existenzsicherung. Wir haben Hoffnung, weil unser Leben in Gottes Hand ist und uns der versorgt, der sagt: „Seht euch die Vögel an… Euer Vater im Himmel sorgt für sie. Und ihr seid ihm doch viel mehr wert als die Vögel.“ Mt. 6,26 (Gute Nachricht-Übersetzung).

Lasst uns aufeinander achten und füreinander sorgen mit Umsicht und Liebe. Wer kann bei der Versorgung der älteren Geschwister und der Kranken der Gemeinde mithelfen? (Anrufe, Einkäufe, …). Bitte bei Axel melden. Helft bitte mit, dass alle diese Informationen zur Verfügung haben. (Wenn 10 Leute 10 Leute anrufen, sind alle erreicht). Teilt diese Nachricht an geeigneten Stellen. Vielen Dank!

Gott schenke uns seinen Schutz und Segen!

Herzliche Grüße und im Namen des Ältestenkreises

Axel

Allee – Kino

Nach dem Tod seiner Frau wagt Benjamin Mee einen Neuanfang, stürzt sich mit seinen zwei Kindern in ein großes Abenteuer. Mit dem Kauf eines geschlossenen Zoos in Kalifornien übernimmt der Journalist auch die Verantwortung für die Tiere. Um nicht ruiniert zu werden, muss Mee schnellstmöglich wiedereröffnen. Ein Wunder ist nötig – für Mees traumatisierte Familie, wie auch die Tiere. Tierpflegerin Kelly bleibt skeptisch, doch mit ihrem kleinen Team versucht auch sie alles, um es möglich zu machen.

Infobrief

Loading

Neuigkeiten zu den Projekten der AM in Vietnam

An jedem 1. Sonntag eines graden Kalendermonats legen wir die Kollekte für die Sozial-Diakonischen Projekte der Allianz-Mission (AM) in Vietnam zusam­men. Der Missionssekretär der Allianz-Mission für Südostasien und langjährige Vietnam-Missionar Dr. Jochen Fiebrantz versorgt uns als Missionsteam regel­mäßig mit neuen Informationen zu den Projekten, die wir mit unseren Aktionen unterstützen. Hier folgt nun ein kleiner Einblick in die aktuelle Projektarbeit in Vietnam. Dr. Jochen Fiebrantz berichtete Ende September wie folgt:

„Im Oktober soll nun die Pilotphase des Projekts gegen Familiengewalt ausge­wertet werden. Unser Team hofft sehr darauf, dass die Ergebnisse so klar positiv ausfallen, dass auch die skeptischen Regierungsstellen sich davon überzeugen lassen. So soll der Weg frei werden für die Genehmigung einer größer angeleg­ten Folgephase, die Familien in vielen weiteren Dörfern Hoffnung bringen soll.  

Dadurch, dass im kommenden Jahr gleich zwei größere neue Projekte unserer AM-NGO in Vietnam starten sollen (eine neue Kuhbank, und die Erweiterung des Familienprojekts), steht unser Team in Hanoi vor ziemlich großen finanziel­len Herausforderungen. Es wäre einfach toll, wenn wir noch zusätzliche Geber finden könnten, die diese wichtige Arbeit im kommenden Jahr finanziell unter­stützen.“                       

Das Missionsteam